WLAN: eine echte Chance für Städte!

Im Urlaub ist kostenloses WLAN für 34 % der Franzosen das wichtigste Kriterium bei der Auswahl eines Hotels[1]. Im Sommer ist WLAN – ebenso wie im Rest des Jahres – mehr denn je ein Hauptbedürfnis für die Menschen. Das ist ein Symptom unserer ultravernetzten Gesellschaft. Für Städte kann WLAN eine echte Chance sein.

Kostenloses WLAN ist das wichtigste Kriterium bei der Auswahl eines Hotels

Urlaub ist nicht mehr gleichbedeutend mit digitalem Entzug: Die Franzosen sind im Sommer genauso abhängig von Konnektivität wie im Rest des Jahres. Tatsächlich sagen 68 % der Franzosen, dass sie bereit sind, sich Werbung anzusehen, um dafür kostenloses WLAN zu erhalten[2]. Ein Faktor, der dahinter steckt, ist die Tatsache, dass es, sobald Sie eine Stadt verlassen, schwieriger ist, 3G- und 4G-Netze zu finden. Oder sie sind völlig überlastet. Die Netzabdeckung wird häufig von einem marktbeherrschenden Anbieter angeboten und, wenn ein Netz vorhanden ist, ist die Geschwindigkeit häufig nicht so hoch.

Schon heute ist es für jeden zweiten Franzosen schwierig oder gar unmöglich, sich vorzustellen, Urlaub in Frankreich ohne Internetverbindung zu machen. Tatsächlich ist die Verfügbarkeit eines Netzes, das es ihnen ermöglicht, im Internet zu surfen oder mobile Apps zu nutzen, laut einer Kantar-Studie ein Faktor, der für 50 % aller Franzosen (und für zwei Drittel aller Franzosen unter 25 Jahren) bei der Auswahl eines Urlaubszieles eine Rolle spielt[3].

 

developp the tourist experience in towns

WLAN macht Städte attraktiver

Angesichts von Gewohnheiten, die sich immer stärker auf die digitale Technologie konzentrieren, haben Städte ein echtes Interesse daran, Konnektivitätsangebote bereitzustellen oder zu verbessern, die einen echten Mehrwert darstellen, um ihre Attraktivität zu steigern und ihr Image zu modernisieren. Das ist auch für den Tourismus bedeutend … und damit für die Wirtschaft.

Indem es kostenloses WLAN anbietet, räumt das Internetverbindungsportal speziellen Zugang zu Nutzerdaten ein, die wertvoll für die Gestaltung städtischer Angebote und Dienstleistungen und für die Verbesserung des Nutzererlebnisses sein können. Zum Beispiel können Daten aus dem kostenlosen WLAN verwendet werden, um Benutzeroberflächen in der Sprache des Nutzers zu personalisieren, oder als persönlicher Assistent dienen, um den Nutzer durch die Stadt zu leiten wie ein Reiseführer 2.0.

Dieser Wandel der Städte, die WLAN nutzen, ist in der heutigen Zeit mit einer Städteplanung, die im Vorfeld der Olympischen Spiele in Paris 2024 neu gestaltet wird, besonders wichtig. In diesem Zusammenhang werden immer mehr Stadien vernetzt und die Nutzererlebnisse bewegen sich allesamt hin zu einem entscheidenden Merkmal: Eintauchen. In der Welt des WLAN und der digitalen Technologie ist Eintauchen der bedeutendste Treiber von Bindung. Kostenloses WLAN kann die Tür öffnen, um mehr interessante Features wie Services im Zusammenhang mit der Welt des Sports zu fördern: Online-Wetten, spezielle Wiederholungen, die es den Nutzern ermöglichen, das Spiel aus der Sicht eines Spielers noch einmal zu erleben, usw. Veranstaltungsorte können Dinge wie Jukeboxes oder interaktive Wände nutzen, um auf Veranstaltungen Inhalte bereitzustellen, die die Nutzer binden, und die Nutzer anschließend zu analysieren, um sie besser zu verstehen und ihre Treue zu gewinnen.

Heutzutage ist es selbst im Urlaub so wichtig, vernetzt zu bleiben, dass es mittlerweile sogar schon ein Ranking der „internetfreundlichsten“ Destinationen gibt, das Urlaubern bei der Auswahl ihres Reiseziels helfen soll. Tatschlich sagen laut einer aktuellen Studie 85 % aller Urlauber, dass eine gute Internetverbindung unbestreitbar ein touristischer Pluspunkt für eine Stadt ist[4]! Nun liegt es an den Städten, dies zu registrieren und ihr WLAN zu einem Mehrwert zu machen.

[1] Hotels.com-Studie (2013) https://www.lexpress.fr/tendances/voyage/le-wifi-gratuit-premier-critere-de-choix-d-un-hotel_1230486.html

[2] Semsenha-Studie

[3] Kantar-Studie (2017) https://www.tns-sofres.com/publications/les-francais-connectes-en-vacances

[1] Von Likibu durchgeführte Studie (2018) https://www.nouvelobs.com/publicite/20180319.OBS3810/internet-friendly-les-destinations-les-plus-connectees-de-france-et-d-europe.html