Skip to main content
photo d'un concert avec une foule
Startseite » Geschäftsfelder » Netzbetreiber » Betreiber – Temporäres WLAN Veranstaltungen

MEHR INFOS

WLAN-Captive Portal für öffentliche Bereiche, Flughäfen, Bahnhöfe, Stadien und Event-WLAN

 

Ein Captive Portal?

Das „Captive Portal“ ist die Vorschaltseite, auf der Ihre Benutzer ihre Zugangsdaten eingeben, um sich in Ihr gesichertes WLAN-Netz einzuloggen.
Mit dieser nach Maßgabe Ihres Corporate Design und Ihrer Projekte gestalteten Seite können Sie den Internetzugang monetarisieren oder über neue Dienstleistungen kommunizieren, um das Return on Investment zu optimieren.

Unsere Kunden

Über 600 UCOPIA Lösungen wurden weltweit in öffentlichen Bereichen implementiert und begleiten die digitale Transformation der Stadien, Flughäfen usw. Einige Referenzen:

  • Edgbaston Cricket Ground
  • Accor Hotels Arena
  • Le Stade de France

Event WLAN, eine großartiges Potenzial für Betreiber

In erster Linie – und das wissen alle Betreiber/ Service Provider – ist die Einrichtung eines temporären WLAN-Netzes eine echte technische Herausforderung.
Entgegen der landläufigen Vorstellung geht es nämlich nicht einfach darum, einen temporären Internetzugang bereitzustellen, sondern auch darum dafür zu sorgen, dass dieser ausreichend leistungsstark ist, damit alle anwesenden Personen an einem wirklich vernetzten Eventteilnehmen können.
Darüber hinaus sind die Anforderungen an die Sicherheit und die Kontrolle der Daten ebenso wichtig wie das technische Know-how selbst.
Ein Event WLAN kann jedoch ein entscheidendes Werkzeug in jeder guten digitalen Marketingstrategie sein, da dieses temporäre Web wertvolle Informationen über die Buyer Persona der Kunden der Betreiber liefert.

Wie gestaltet man sein WLAN-Angebot für Events, Festivals, Konzerte und öffentliche Bereiche?

  • die passende Größe finden
  • mit exklusiven Dienstleistungen kombinieren
  • eine ansprechenden POS-Werbung entwerfen
  • differenzierte Kundenpfade festlegen
  • die Sichtbarkeit der Partner optimieren

Orte mit Publikumsverkehr können gezielt Werbung kommunizieren und qualitativ hochwertige Informationen versenden, um die Kundenbindung zu fördern und mehr Umsatz zu generieren.
Doch diese verschiedenen Werkzeuge sind nur eine von vielen Herausforderungen der digitalen Transformation.
Neue mobile Nutzungen erfordern ein Umdenken der Organisatoren bei ihren Strategien zur Kundenbindung.

Öffentliche Bereiche und stark besuchte Veranstaltungen sind bei den mobilen Nutzern für ihre geringe Datentransferrate und ihre Langsamkeit berüchtigt. Das gilt gleichermaßen für das 3G/4G-Netz und für WLAN.
Der Grund dafür ist die begrenzte Datenrate für eine enorme Anzahl von Nutzern, die zudem oft dazu neigen, Videos zu streamen und ihre Erfahrungen in sozialen Netzwerken auszutauschen und es nicht bei einem „einfachen“ Senden von SMS belassen.

Die sekündlich übertragenen Datenmengen können daher schnell ins Unermessliche steigen und die WLAN-Netze – falls vorhanden – überlasten.
Vor diesem Hintergrund ist die Bereitstellung eines temporären WLANs in doppelter Hinsicht interessant: Den anwesenden Personen gibt es einen temporären Internetzugang und der Anbieter dieses Dienstes kann kostbare Informationen sammeln und seine Besucher binden.

Ein WLAN für temporäre Veranstaltungen ermöglicht es dem Publikum, den erlebten Moment in vollem Umfang mit anderen zu teilen.

Bei Veranstaltungen mit hohen Teilnehmerzahlen ist das Netz der 3G/4G-Mobilfunkbetreiber schnell gesättigt, zumal die mobilen Nutzer immer größere Datenmengen mit dem
Streaming von Videos, insbesondere in den sozialen Netzwerken, verbrauchen.
Es ist nicht verwunderlich, dass die Suchbegriffe „Festival WLAN“, „Internet Festival“, „Konzert WLAN“ oder „Meeting WLAN“ zu den am häufigsten gesuchten Begriffen bei diesen Veranstaltungen gehören.

Eine temporäre Weblösung stellt daher eine Art „Heiliger Gral“ für die Teilnehmer einer Veranstaltung dar, die diese nur dann voll genießen können, wenn sie sie mit ihren Freunden teilen können.
Das „Social WLAN“ spielt daher eine Schlüsselrolle für den Ablauf eines Events, und damit dieses unter optimalen Bedingungen stattfinden kann, müssen die praktischen Anforderungen an das „Hotspot WLAN“ bereits im Vorfeld berücksichtigt werden.

Wenn die
externen WLAN-Lösungen in den Augen der Benutzer nicht robust genug sind, werden sie nicht zögern, ihrem Missfallen Ausdruck zu verliehen. Das mag den Betreibern ungerecht erscheinen, denn wenn eine „
WLAN Installation“ perfekt funktioniert, wird es selten positiv erwähnt.
Sie haben jedoch allen Grund, sich über eine sorgfältig ausgeführte Arbeit zu freuen, denn je mehr Menschen online gehen, desto einfacher wird es für die Betreiber sein, diese Ressource zu monetarisieren.

„Der hohe Personalisierungsgrad der UCOPIA-Lösung ist unerreicht im Vergleich zu anderen Kundenmanagement-Lösungen, die wir in Betracht gezogen hatten.“

Amir Vered
Olympia London

Das WLAN-Netzwerk: von einem erheblichen Kostenfaktor zu einer Möglichkeit für zusätzliche Einnahmen

Für die Betreiber erfordert die Implementierung von temporärem WLAN daher einen hohen Aufwand an Ressourcen und verursacht gewisse Kosten, während dasInternet für Veranstaltungen jedoch von Natur aus kostenlos bleiben muss.
Daher müssen die Service Provider ein neues Geschäftsmodell finden, um Nutzen aus einer leistungsstarken temporären Internetlösung ziehen zu können.
Genau hier setzt das WLAN-Marketing an, eine Branche des digitalen Marketings, die zu Unrecht noch unbekannt ist, sich aber einer zunehmenden Kundschaft erfreut.

Die Kunden der Betreiber – ob im Rahmen eines Vertriebsnetzes oder eines Events – sind immer auf der Suche nach mehr Informationen über ihre eigenen Interessenten und Kunden, um ihre Erwartungen besser zu verstehen.
Das Inbound-Marketing lehrt uns Folgendes: Für ein Unternehmen ist es entscheidend zu wissen, wie es das Interesse seiner Zielgruppen wecken kann, um seine Botschaft effizient und kostengünstig zu vermitteln.

Unter diesem Gesichtspunkt erweist sich das Konzept des „WLAN-Marketing-Access Point“ als sehr relevant.
Bei einem Internetzugang über WLAN müssen sich nämlich alle Nutzer über eine Authentifizierungsseite anmelden, die als Captive Portal fungiert.
Und das ist die ideale Gelegenheit, eine Werbe-WLAN-Botschaft, z.B. in Form eines Sonderangebots zu vermitteln, die auch durch den Namen des Netzwerks selbst sowie durch die Weiterleitungsseite ergänzt werden kann – die insbesondere auf die Facebook- oder Twitter-Seite des Unternehmens verweisen kann.

Der entscheidende Vorteil eines Spezialisten der Branche an seiner Seite

In fast zwei Jahrzehnten hat UCOPIA einen Ruf als einer der wichtigsten Akteure im WLAN-Marketing erworben. Seine Teams haben in dieser Zeit knapp 12.000 Lösungen für eine Vielzahl von Kundenprofilen – darunter eine große Anzahl von Betreibern/Service Providern – implementiert.
Der Grund für diesen Erfolg liegt im Know-how von UCOPIA im Bereich der Nutzung von WLAN als „2.0“-Marketinginstrument, das natürlich für die Kunden dieser Betreiber von großem Interesse ist, da es darum geht, ihren Umsatz – mit einer Erhöhung des durchschnittlichen Warenkorbs – zu steigern und ihre Kundenbindungsrate zu verbessern.

Neben einer erstklassigen Unterstützung, um die Gäste einer Veranstaltung besser kennenzulernen und zu „engagieren“, verfügt UCOPIA über eine perfekte Kenntnis der Rechtsvorschriften und den von ihnen vorgegebenen Grenzen.
Wenn sich zum Beispiel im Fall eines Kunden-WLAN am POS die Personen im Geschäft in dieses Netzwerk einloggen möchten, sind viele Regeln zu beachten, bevor man Daten über ihr Surfverhalten im Web sammeln kann.
Die Einrichtung eines Kunden-WLAN am POS – oder eines WLAN-Netzes bei Konzerten, Festivals, Meetings usw.
– kann nur im Rahmen der europäischen DSGVO in Erwägung gezogen werden.

UCOPIA bietet daher eine dreifache Unterstützung: im Bereich Technik, zur Steigerung der Leistungen eines WLAN-Netzes und in den Bereichen Recht und Marketing, insbesondere dank seiner Fähigkeiten, die WLAN Analytics im Detail zu interpretieren.
Die Daten selbst sind nämlich eine wichtige und wertvolle Ressource, die jedoch unbrauchbar ist, solange die Daten nicht „verarbeitet“ werden, um ihre Quintessenz zu extrahieren.
Für eine derartige Datenverarbeitung spielt die Erfahrung jedoch eine wichtige Rolle und genau hier liegt eine der unbestreitbaren Stärken von UCOPIA.

Fazit: Unabhängig von der Art der Veranstaltung, für die ein Betreiber ein WLAN-Netz bereitstellen soll, ist es in seinem Interesse, sich an einen anerkannten Spezialisten für WLAN-Marketing zu wenden, um sein Return on Investment zu optimieren.
Jeder hat dabei etwas zu gewinnen: Vom Endnutzer dieses temporären Internets, der den erlebten Moment vollends genießen kann, über den Service Provider bis hin zum Unternehmen, das eine Werbebotschaft vermitteln möchte.

„UCOPIA bietet ein Level an Professionalität und Personalisierung, das auf dem Markt seinesgleichen sucht und es uns ermöglicht hat, mit dem WLAN-Marketing-Modul neue digitale Kanäle zu erschließen. So haben wir unser WLAN zu einer selbstfinanzierten Unternehmensplattform gemacht.
Letzten Endes sind wir es, die von unserem kostenlosen WLAN profitieren!

Sean Miller
Digital Media Producer bei Edgbaston

Ein WLAN-Marketing-Spezialist an Ihrer Seite

Seit 2002 bietet UCOPIA den Kunden auf der ganzen Welt die Möglichkeit, langfristig oder temporär über ein hochwertiges WLAN-System zu verfügen.
Dazu haben die Teams von UCOPIA erstklassige technische Kompetenzen erworben, so dass sie in allen Arten von Umgebungen tätig werden können: Internet für Festivals, WLAN in einem Konzertstadion, in öffentlichen Bereichen im Freien usw.

Ein solcher Erfolg – denn UCOPIA hat bereits 12.000 Lösungen implementiert – lässt sich nicht nur durch die Beherrschung der WLAN-Technologie erklären, sondern auch durch das Know-how des Unternehmens beim Einsatz von WLAN als „Taktik“, die in die Marketingstrategie der Kunden eingebunden wird.
In einer Zeit, in der das Inbound-Marketing ständig an Boden gewinnt, um potenzielle Kunden anzusprechen, ohne ihnen jemals das unangenehme Gefühl zu geben, zum Kauf gedrängt oder „benutzt“ zu werden, ist der Anschluss an ein leistungsstarkes WLAN ein cleveres und effizientes Mittel, um sie beispielsweise auf eine bestimmte Webseite zu lenken.

Mit einem Partner wie UCOPIA an Ihrer Seite erhalten Sie eine doppelte Unterstützung – sowohl bei IT als auch beim Marketing. Dieses beginnt vor der Veranstaltung und dauert bis zum Tag X, für die Interpretation und die Verwendung der Ergebnisse sogar noch länger.

Es ist schwierig, Events wie Konzerte, Messen, Großversammlungen, Festivals usw. und öffentliche Bereiche
mit einem WLAN-Netz mit ausreichender Leistung abzudecken.
Tatsächlich ist es nicht einfach, allen Gästen und Teilnehmern, die dies wünschen, eine Verbindung mit einer mehr als korrekten Datentransferrate zur Verfügung zu stellen.
Neben der Bereitstellung eines attraktiven Dienstes ist das für den Veranstalter jedoch auch eine Möglichkeit, Daten über seine potenziellen Kunden zu sammeln, seine Buyer Persona genauer zu bestimmen, aber auch eine neue, kostengünstige und dennoch sehr relevante Form der Kommunikation einzusetzen.
Vor diesem Hintergrund ist die Unterstützung durch ein vertrauenswürdiges Unternehmen wie Ucopia die ideale Lösung, um die Effizienz dieser externen WLAN-Lösungen zu maximieren, ohne die wertvolle Zeit der Marketingspezialisten des Unternehmens in Anspruch zu nehmen.

Digital und Benutzerpfad: warum WLAN für Events und öffentliche Bereiche unverzichtbar ist.

Die installierten UCOPIA-Lösungen können die Erwartungen der Marken, vor allem aber der Kunden dank WLAN für Events und öffentliche Bereiche erfüllen.
Sie sind das Eingangstor zum digitalen Umfeld der Marke oder des Events.

VERNETZEN Sie Ihre Gäste, ERHEBEN Sie Daten über ihre Nutzungsverhalten und BINDEN Sie sie durch Angebote und Werbekampagnen, um Ihre datengesteuerten Strategien mit WLAN-Lösungen für Events und öffentliche Bereiche zu vervollständigen.

Andere Branchen

Gesundheit

Verbundene Städte