Skip to main content

Wi-Fi Proximity Marketing: Überflüssige Ausgaben oder Wettbewerbsvorteil?

Die mobile Revolution hat die Nutzungsgewohnheiten verändert und den Marken große Chancen eröffnet, die Kundenbeziehungen mithilfe digitaler Tools individueller, zielgerichteter und relevanter zu gestalten. In einem Kontext, in dem die Konvergenz zwischen On- und Offline-Handel unerlässlich ist, um ein 360°-Kundenerlebnis aufzubauen, ist Wi-Fi heute ein starker Vektor für die Phygitalisierung und eine Brücke zu ultrapersonalisierten Marketingstrategien, um den Umsatz besser zu steigern. Hier sind drei gute Gründe für die Einführung einer solchen Strategie.

 

  • Wi-Fi als massiver Kommunikationskanal

Mit 71% der heutigen mobilen Kommunikation ist Wi-Fi das wichtigste Medium für den Zugang zum Internet. Diese Vormachtstellung spiegelt sich auch in der großen Zustimmung der Öffentlichkeit wider: 63,1 Prozent der Verbraucher nutzen lieber einen Wi-Fi-Hotspot als mobile Daten.

In Kombination mit seiner Beliebtheit macht seine hohe Reichweite es zu einem differenzierenden Kanal, um von Marken maßgeschneiderte Inhalte direkt auf die Mobiltelefone der Nutzer zu bringen.

Ein Wettbewerbsvorteil, der es ermöglicht, Informationen zu pushen, ohne die Kundenbeziehung zu trüben: 68% der Kunden sind nämlich für den Empfang von Werbeanzeigen gegen einen kostenlosen Internetzugang.

 

  • Mit Daten seine Kunden besser kennenlernen

Wi-Fi Proximity Marketing ermöglicht eine einfache und sichere Verbindung von Hunderttausenden von Nutzern gleichzeitig, unabhängig vom Endgerät. Die Nutzer können sich über ihre sozialen Netzwerke identifizieren – ein nicht zu unterschätzender Mehrwert für Marken, die so das Profil ihrer Konsumenten besser definieren und sie somit besser ansprechen können.

Nach der Sammlung werden die Informationen direkt in eine sichere Datenbank integriert, die mit dem vom Unternehmen verwendeten CRM komplementär ist.

 

  • Auf die Nutzererfahrung setzen

Wi-Fi Proximity Marketing ermöglicht es Ihnen, Ihre Zielgruppe durch gezielte Werbung und hochwertige Informationen besser zu erreichen. Diese Strategie fördert vor allem die Entwicklung eines Kundenerlebnisses, das die Kundenbindung, den Verkauf und die Markentreue fördert.

Wi-Fi bietet nämlich die Möglichkeit, einzigartige Benutzerwege mit interaktiven und pädagogischen Inhalten zu gestalten.

Es ist nicht nur einer einzigen Art von Orten vorbehalten: Handel, Restaurants, Unterhaltungsstätten, aber auch Flughäfen oder Museen profitieren von seiner Nutzung. Sie können auch Online-Spiele anbieten, um Wartezeiten zu verkürzen, oder Sonderangebote wie „Warteschlangen“ bewerben.

 

Wenn Wi-Fi bis dahin nur als Kostenfaktor wahrgenommen wurde, verwandelt die Gesamtheit dieser Vorteile es in einen Mehrwert und ermöglicht es den Unternehmen, es in ihrer Marketingstrategie zu verankern und sich so an einer ROI-Logik zu orientieren, bei der es sich selbst finanziert.