Skip to main content

One-Channel-Strategien: Wie machen Sie Ihren POS smart?

Während die Digitalisierung viele Aspekte unseres täglichen Lebens verändert hat, wurden die Nutzungsmöglichkeiten, insbesondere im Einzelhandel, grundlegend verändert. Heute bereiten 52 % der Franzosen ihre Einkäufe vor, indem sie Laden- und Onlinebesuche kombinieren. Die Einkaufsreise verläuft nun also kanalübergreifend: Marken müssen sich anpassen, indem sie ihre Verkaufsstellen mit Intelligenz ausstatten.

 

#1 Konzentrieren Sie sich auf datengesteuertes Marketing

Der erste Schritt zur Digitalisierung des Point of Sale besteht darin, die Intelligenz der Daten in den Mittelpunkt der Kontaktpunkte mit dem Publikum zu stellen. Durch die Bereitstellung von kostenlosem WLAN in ihren Verkaufsstellen können Einzelhändler ihr Benutzererlebnis durch die Analyse der gesammelten Daten verbessern.

Aber Vorsicht: 4G und bald auch 5G können je nach Standort eine qualitativ hochwertige Verbindung bieten. Um Nutzer anzulocken, reicht eine Wi-Fi-Verbindung daher nicht mehr aus: Marken haben großes Interesse daran, sie mit exklusiven Angeboten wie Rabattcodes, personalisierter Beratung, Wettbewerben oder sogar Zugang zu Goodies zu kombinieren, um die Nutzung von Wi-Fi zu fördern und dann einzusetzen eine datengesteuerte Strategie.

Denn mit dem Wi-Fi-Dienst garantieren Marken Zugriff auf Indikatoren und wertvolle Daten zur Überwachung der Aktivitäten und zum besseren Verständnis ihrer Besucher und ihrer Reise. Proximity Wi-Fi ermöglicht es somit, Verkehrsströme zu analysieren, die Attraktivität bestimmter Bereiche von Verkaufsstellen zu messen oder sogar die Öffnungszeiten von Verkaufsstellen entsprechend der Besucherzahl anzupassen. Besser noch: Sie können damit die Wirksamkeit von Offline-Kampagnen messen, indem Sie eine präzise Überwachung des Datenverkehrs am Point of Sale gewährleisten. Die Granularität der Informationen ermöglicht es dann, Personas zu definieren und Angebote und Strategien stetig weiterzuentwickeln.

 

#2 Binden und binden Sie Benutzer durch Wi-Fi-Proximity-Marketing

Laut der Smart Shoppers-Studie (April 2018) von Samsung nutzen nur 49 % der Einzelhändler digital, um ihren Kunden personalisierte Angebote anzubieten. Und doch! 66 % von ihnen sagen, dass sie mehr Informationen über Werbeaktionen ihrer Lieblingsmarken erwarten und 57 % wünschen sich personalisierte Angebote … Personalisierung ist ein Garant für Loyalität. Um dies zu erreichen, haben Marken großes Interesse daran, ein Proximity-Marketing-Angebot einzusetzen. Sobald der Kunde also mit dem Wi-Fi-Netzwerk der Verkaufsstelle verbunden ist, kann das Marketing der Ultra-Personalisierung in die Tat umgesetzt werden und verschiedene Anforderungen erfüllen:

  • Entwickeln Sie Marketingkampagnen in Echtzeit mit automatischer Ergebnismessung.
  • Schaffen Sie eine personalisierte Interaktion mit Kunden durch gezielte und relevante Inhalte.
  • Erhöhen Sie den Kontaktpunkt zwischen der Marke und den Verbrauchern.
  • Gewinnen Sie neue potenzielle Verbraucher.
  • Senden Sie die richtige Nachricht zur richtigen Zeit an den richtigen Ort, um sie effektiv zu speichern.
  • Ermöglichen Sie hochwertiges Retargeting per E-Mail, SMS oder Coupons, sobald der Interessent oder Kunde die Verkaufsstelle verlassen hat, um eine bessere Loyalität zu erreichen.
  • Sprechen Sie 100 % der Wi-Fi-Zielgruppe an.

 

 

#3 Nutzen Sie WLAN als Vektor für Sichtbarkeit und Attraktivität

Wenn Wi-Fi-Proximity-Marketing es ermöglicht, sein Publikum durch gezielte Werbung und relevante Informationen besser zu erreichen, fördert diese Strategie vor allem die Entwicklung eines Kundenerlebnisses, ein Motor für Loyalität, Umsatz und Markenunterstützung und verwandelt seinen Kunden in einen langfristigen Kunden -Amtsbotschafter. Verstanden und zufrieden, wird er dann zum Akteur in der Kommunikation des Zeichens und kann sein Erlebnis in Echtzeit direkt vom angeschlossenen Point of Sale aus bezeugen. Dank des Proximity-Wi-Fi ist es somit möglich, spezifische Vorgänge einzurichten, die den Verbraucher dazu ermutigen, zu sprechen, seine Meinung zu äußern und ein Foto in seinen Lieblingsnetzwerken zu veröffentlichen.

 

Indem Einzelhändler Daten wieder in den Mittelpunkt ihrer Marketingstrategien stellen, stellen sie sicher, dass sie ihr Online- und Offline-Angebot kontrollieren. Die verstandene, überwachte und analysierte Omnichannel-Customer-Journey wird dann entsprechend dem Profil intelligent und personalisiert. Wi-Fi, das damals eine Kostenstelle für Marken war, entwickelt sich zu einem ROI-Generator.

Die Herausforderung für Marken besteht dann darin, ihre Verkaufsstellen zu verbinden und in die phygitale Ära einzutreten, um alle ihre Kanäle zusammenzuführen: Wi-Fi-Proximity-Marketing ist in diesem Zusammenhang der erste Schritt zu einem ehrgeizigeren Projekt.